BTZM

Die Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik sind ein internationales Festival, dessen Ziel es ist, zeitgenössische Musik in Bludenz hörbar zu machen. Dabei wird sowohl im kompositorischen Bereich als auch bei der Interpretation auf höchste Qualität Wert gelegt.

Georg Friedrich Haas war der erste künstlerische Leiter, auf ihn folgten Wolfram Schurig und Alexander Moosbrugger und seit 2014 ist die junge italienische Komponistin, Clara Iannotta, für das Programm verantwortlich.

Im Laufe der Jahre waren in Bludenz mehr als 100 Uraufführungen zu hören. Nun ist es an der Zeit, dieses Festival von einem Insider-Tipp zu einem international beachteten Fixpunkt in der musikalisch interessierten Öffentlichkeit zu machen.

Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2020

8. – 11. Oktober 2020

Die Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2020 werden von der Ernst von Siemens Musikstiftung unterstützt.

Siemens

 

Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2019

3. – 6. Oktober 2019

BTZM-Flyer 2019_Archiv

 

     

 

Feedback 😉

 

Zum zweiten Mal lud mich Clara Iannotta nach Bludenz ein, um die Meisterklasse zu leiten.

Mit Freude hatte ich zugesagt, denn Bludenz 2018 hatte mir sehr viel Anregung gegeben.

Seit vielen Jahren bin ich international in vielen Festivals tätig, aber ich muss sagen, dass die Bludenzer Tage

zeitgemäßer Musik etwas ganz Besonderes sind. Hier trifft die avancierteste Musik auf ein Publikum, das

weniger spezialisiert ist. Oft sind Festivals eine Messe für die Akteure des Neue-Musik-Lebens, aber hier in

Bludenz geht es ausschließlich um die Kunst.

Clara Iannotta präsentiert hier mit sicherem Gespür die aktuellste Kunst: Musik, die etwas wagt und

riskiert, den Nerv der Zeit trifft und die zum Besten gehört, was zur Zeit entwickelt wird.

Alle fünf Konzerte haben mich bewegt und angeregt und werden mir in Erinnerung bleiben.

Das Format der Meisterklasse innerhalb eines Festivals ist sehr sinnvoll, denn die jeweils sechs jungen

Komponistinnen und Komponisten aus verschiedenen Ländern kommen durch die erstklassigen Konzerte in

einen intensiven Austausch miteinander. Sie alle haben für das gleiche Spitzenensemble neue Werke

geschrieben, erleben die Proben, bekommen Einzelunterricht, präsentieren sich und diskutieren in der

Gruppe. Ein besonderes Erlebnis ist die praktische Arbeit beim sogenannten „Instant Composing“, bei dem

in Kleingruppen ortsspezifische Miniaturen geschaffen, aufgeführt und anschließen reflektiert werden. Für

alle Beteiligten des Jahrgangs 2018 und 2019 wird die Zeit in Bludenz stark prägend nachwirken.

Herzlichen Dank für die großartige Kulturarbeit, Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik!

Univ. Prof. Carola Bauckholt

 

Masterclass-Studenten:

Feedback der sechs Teilnehmer der Meisterklasse mit Duo XAMP und Carola Bauckholt

Ich bin zum zweiten Mal eine ausgewählte Komponistin der «Call for Scores», dieses Mal für

Duo XAMP (zwei mikrotonale Akkordeons). Seit letztem Jahr war ich so positiv überrascht

bei der Qualität des Festivals, den Ensembles und den Stücken, die dort aufgeführt sind.

Beide Clara und Carola machen eine ausgezeichnete Arbeit, bestimmt mit den jungen

Komponisten_Innen, die beteiligen sich an allen Präsentationen, geben konstruktiven

Kommentare und organisieren spannende Zusammenarbeiten, wie zB «Instant Composing».

Duo XAMP besteht aus zwei ausgezeichneten Musikern, die waren unglaublich gut

vorbereitet und motiviert, am Ende hatten wir ein tolles Konzert als Produkt dieser

Zusammenarbeit.

Das Format finde ich toll, es gibt genug Zeit mit den Instrumentalisten zu arbeiten, uns als

Komponistengruppe kennenzulernen, Unterricht zu nehmen, die Konzerte zu besuchen und

die Natur zu geniessen.

Ich bin dankbar und sehr froh, dass ich dabei für zwei Jahre sein konnte und hoffe, das

Festival wird so weitergehen und die jüngere Generation unterstützen.

Herzlich,

Eleni Ralli 14.10.2019

Masterclass session with Carola Bauckholt and duo XAMP was a very rich artistic experience

for me, set in a beautiful location of Bludenz, Austria. I thoroughly enjoyed all the concerts in

the festival, getting to know the music of my peers in the masterclass sessions, receiving

feedback on my work from Carola Bauckholt and rehearsing my piece with masterful

musicians of duo XAMP. It was a memorable experience that will have a lasting effect on my

future thoughts and work as a composer. Hoping for many future Bludenzer Tage festivals to

come!

Solomiya Moroz, Huddersfield, 14.10.2019

The festival and workshop was a very inspiring experience. To be able to witness premieres

and performances of very recent inspiring works is not something that happens that often.

This is one of the festivals to be in and to visit yearly.

The workshop was incredible. Carola Bauckholt was a very open teacher and inspiring guide

(which is extremely important in workshops that last a few days). Duo XAMP was so well

prepared and they were extremely open and willing to experiment, were not judgmental in

the slightest bit. I think every future workshop will benefit from an ensemble/performers

with a similarly inspiring and collaborating attitude.

I’d love to add that Clara Iannotta organised everything beautifully and was always there

when anyone needed help. It was very inspiring to talk to her, Carola Bauckholt and all the

musicians around us.

I loved being in Bludenz and am very glad I spend these 5 days with inspiring people and

music.

Selim G.ncü, 15.10.2019

I left BTzM this year with an overwhelming feeling of renewal and self reevaluation as a

result of the progressive and impactful repertoire of the concerts, the guidance of the

composer-mentors, and, above all else, the remarkable conversations and presentations I

had with my fellow student composers in the workshop. I felt that the stylistic and

experiential diversity of our small group of six made for a perfect cocktail for the exchange

of ideas and opinions about music making and it left me (being the youngest in the group)

with much to process after the festival ended. I’m still processing so much from my

experiences there and I feel strongly that my compositional and artistic approach will be

forever changed in a profound way by these experiences. This was my first selective

European festival and the difference in my age and level of experience with the other

composers ensured that my previous predilections and proclivities towards our art were

constantly being challanged and shattered so that new considerations had to be taken on a

daily basis, and this process of reconsideration (or reevaluation) is ongoing still, and will

undoubtedly result in a fresh appraoch to writing music for me, which I am most excited to

apply in my process of writing for the BTzM 2020 commission.

I thought the presentations were a crucial and fruitful part of the experience, however

attendance of all the students to the presentations was inconsistent. Also, I felt that having

only one 1-hour lesson with Carola made it difficult to really get into a productive discourse

about one’s approach, and that maybe having an additional lesson with the same teacher, or

even with one of the visiting composers would have been useful for me.

The facilities at ValBlu were good for rehearsals and accomodations, and the proximity to

Remise was convenient. The only difficulty I think we all faced was availability of more

various food options (especially for vegetarians), which is not so much a reflection of BTzM

as it is of the culture in Bludenz, but we made it work.

Even before receiving the news of my selection for the 2020 commission, I was planning on

applying once more to BTzM 2020 so that I could experience the programme a second time,

with all of the growth it spurred in me in my first round. So I am extremely excited to be able

to come again as a guest, and still learn from the artists around me for the four days. It is a

beautiful place and AllerArts and Clara and Carola do a wonderful job of filling it with

inspiring people and profound music which I truly believe makes the world of current music

a better, more authentic place.

Thank you, and I’m looking forward to another round in October 2020!

Josh Mastel, 24.10.2019

I would like to extend my deepest gratitude to everyone involved in the BTzM. My time at

the 2019 festival redefined my relationship to music. Through conversations with the other

participants, the guest musicians / composers, and the directors, I questioned why and how I

want to continue writing music. I left the festival with a clarity I haven’t felt since I was a

child. I can imagine this is not a rare occurrence for those who find themselves in Bludenz

during these days. This festival has the kind of power that is quiet, humble, and difficult to

describe … a lasting hope, trust that there is still magic.

Jonah Heaven 2.11.2019

 

Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2018

15. – 18. November 2018

Die Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2017 werden von der Ernst von Siemens Musikstiftung unterstützt.

Siemens

 

Programmfolder_BTzM2018

Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2017

16.-19. November 2017

Die Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2017 werden von der Ernst von Siemens Musikstiftung unterstützt.

Siemens

 

Programmfolder BTzM 2017

 

Programmfolder BTzM 2016

 

 

 

 

Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2016

17.-20. November 2016

  • Angelika:Wolfgang
  • Angelika
  • Andrea
  • audience
  • Besucher
  • Besucher1
  • Clara_I
  • Clara1
  • Mauricio
  • Interview
  • Eltern
  • Phace
  • Phace1
  • Phace4
  • Phace5
  • Phace3
  • Phace2
  • Phace6
  • Phace9
  • Phace11
  • Phace12
  • Phace7
  • Phace8
  • Phace10
  • Phace13
  • Phace18
  • Phace17
  • Phace14
  • Phace15
  • Phace16
  • Phace19
  • Rebecca_Saunders
  • Technik
  • Umbau
  • Winkler:Kerschbaumer

  • Haynes1
  • Haynes3
  • Haynes4
  • Haynes
  • Haynes5
  • Haynes6
  • Haynes8
  • Haynes7
  • Rosman
  • Rosman1
  • Rosman3
  • Rosman4

  • ccp2
  • ccp1
  • ccp4
  • ccp3
  • ccp5
  • ccp
  • ccp8
  • ccp6
  • ccp11
  • ccp7
  • ccp9
  • ccp10
  • ccp13
  • ccp14
  • ccp12
  • ccp16
  • ccp15
  • ccp17
  • ccp19
  • ccp18
  • ccp20
  • ccp21
  • ccp23
  • ccp22

  • nb2
  • nb
  • nb1
  • nb4
  • nb3
  • nb5
  • nb6
  • nb8
  • nb9
  • nb7
  • nb10
  • nb11
  • nb12
  • nb15
  • nb16
  • nb13
  • nb18
  • nb14

Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2015

19.-22. November 2015

Die Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2015 werden von der Ernst von Siemens Musikstiftung unterstützt.

Siemens

Programmfolder BTzM 2015

Eindrücke der BTzM 2015 …

  • Monika_1
  • Monika5a
  • ESPRE_5D3_20151119_zeitgemaesse musik_9991
  • ESPRE_5D3_20151119_zeitgemaesse musik_9959
  • ESPRE_5D3_20151119_zeitgemaesse musik_9986
  • ESPRE_5D3_20151119_zeitgemaesse musik_9974
  • ESPRE_5D3_20151119_zeitgemaesse musik_9977
  • Monika6a
  • Monika_2a
  • ESPRE_5D3_20151119_zeitgemaesse musik_9967
  • Remise Bludenz 002
  • ESPRE_5D3_20151119_zeitgemaesse musik_9963
  • OM ON Deutsch_Pauwels_Foto
  • _DSC9428
  • _DSC9370
  • _DSC9361
  • _DSC9377
  • _DSC9451
  • _DSC9368
  • _DSC9397
  • _DSC9387
  • _DSC9380
  • _DSC9388
  • _DSC9417
  • _DSC9369
  • Monika3.
  • _DSC9265
  • _DSC9399
  • _DSC9362
  • _DSC9446
  • _DSC9408
  • _DSC9418
  • Monika2
  • _DSC9415

 

…und Reaktionen nach den BTzM 2015:

„Ich bedanke mich nochmal bei Dir und bei Allen, die so toll das Festival organisiert haben. Es war auch eine wunderschöne UA und ich habe nur beste Erinnerungen über die hübsche Stadt Bludenz!“

Marina Khorkova, Komponistin, Berlin

 

„Thank you so much for this and everything! You were always our sunlight during the festival and that’s so important for us far from home, that it can make anywhere seem like home!

I wish you all the best for you and your work at allerArt!“

Steven

Dr. Steven Kazuo Takasugi, Komponist, Massachusetts

 

„Vielen Dank nochmal für Eure tolle Arbeit, ich fand das Festival sehr inspirierend und habe mich sehr wohl gefühlt!“

Eva Zöllner, Musikerin, Hamburg

 

„Danke für alles und besonders für die warme Gastfreundlichkeit.“

Pierluigi Billone, Komponist, Wien

 

„Working with allerARt Bludenz, the Remise Bludenz, and the Bludenzer tage zeitgemäßer Musik was an absolutely life-changing experience. Access to this extraordinary staff, and the exceptional resources and energies they were capable of mustering, made me feel more empowered as an artist than I have ever felt in my life. I arrived at Bludenz with an logistically nightmarish multimedia art project (video, structure building, light installation – all in addition to live music with complex electronics) and was afforded the time, space, and support to do the impossible.

Opportunities like this are extremely rare for young artists like me, and I can’t stress how important they are for the future of my field. I was able to work completely unencumbered, to really listen foremost to my heart before confronting practicalities, and I think together with the staff we produced something truly New. These institutions (allerARt Bludenz, the Remise Bludenz, and the Bludenzer tage zeitgemäßer Musik) will be in my thoughts for the rest of my artistic career – I could not be more grateful to them.

Thank you so much Andrea, Simon, Elias, Wolfgang, and Clara! You have changed everything for me!“

-M

Marek Poliks, Komponist, U.S.A.

 

„Die Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2015 waren für mich als teilnehmende Künstlerin sehr inspirierend. Nicht nur war das Festival-Programm wohl durchdacht und abwechslungsreich programmiert, auch gab es Gelegenheit, mit vielen Interessanten Menschen (Musikern, Komponisten, Publikum) zusammenzutreffen und ins Gespräch zu kommen. Ein solch aufmerksames, wohlwollendes und interessiertes Publikum hatte ich in einer kleinen Österreichischen Stadt ehrlich gesagt nicht erwartet und war positiv überrascht. Die nette und unkomplizierte Atmosphäre trug dazu bei, dass wir als Künstler uns sehr wohl fühlten und uns voll auf unsere Arbeit konzentrieren konnten. Dem ganzen Team gilt großer Dank.
Gerade in der heutigen Zeit, in der immer seltener künstlerische Wagnisse eingegangen werden, finde ich es unglaublich wichtig, dass es Festivals gibt, die den Mut haben, Neues zu wagen.
Dies passiert in Bludenz und ich wünsche dem Festival für die nächsten Jahre alles Gute.“

Eva Zöllner, Akkordeonistin aus Hamburg

Wir haben am Montag, nach Stops in Boston und New York, in Los Angeles den fulminanten Abschluss unserer „Sideshow“-Tournee gefeiert und wollten uns nun noch einmal bei euch dafür bedanken, dass ihr dieses großartige Projekt mit ermöglicht habt. Ohne Clara und die Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik wäre das alles in der Form gar nicht zustande gekommen! Vielen Dank also dafür, und für euren unermüdlichen Einsatz, der unsere Zeit in Bludenz unvergesslich macht. Selten waren wir auf einem Festival eingeladen, das organisatorisch, inhaltlich und menschlich so überzeugte wie eures. Es freut uns, dass zeitgenössischer Musik auch abseits großer Metropolen eine Plattform geschaffen wird und Publikum begeistert.

Herzliche Grüße, Alex Lipowski, Executive Director, Talea Ensemble

Eindrücke der BTzM 2014

  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
  • Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik 2014
Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!