A Monster Calls – Sieben Minuten nach Mitternacht

Datum/Zeit
11.10.2017
19:00 bis 20:45

Veranstaltungsort
Remise, Raiffeisenplatz 1, 6700 Bludenz

 

Sieben Minuten nach Mitternacht1

Sieben Minuten nach Mitternacht2

USA/Spanien 2016, 108 min, engl. OmU
Regie: J.A. Bayona
Darsteller: Lewis MacDougall, Felicity Jones, Sigourney Weaver, Liam Neeson, Toby Kebbell, Geraldine Chaplin
FSK ab 12

Das Leben des jungen Conor (Lewis MacDougall) ist alles andere als sorglos: Seine Mutter (Felicity Jones) ist ständig krank, er muss deshalb bei seiner unnahbaren Großmutter (Sigourney Weaver) wohnen, und in der Schule verprügeln ihn die großen Jungs. Kein Wunder, dass er jede Nacht Albträume bekommt. Doch dann wird alles anders: Als er wieder einmal schweißgebadet – um punkt sieben Minuten nach Mitternacht – aufwacht, hat sich der alte Baum vor seinem Fenster in ein riesiges Monster verwandelt und spricht zu ihm. Ist das noch der Traum – oder ist es Realität? Das weise Monster beginnt, ihm Geschichten zu erzählen. Fortan kommt sein ungewöhnlicher Freund jede Nacht und seine Erzählungen führen Conor auf den Weg zu einer überwältigenden Wahrheit…

„Ein Junge, konfrontiert mit dem nahenden Tod seiner Mutter: J. A. Bayona hat ein furioses Drama über Trauer und Loslassen gedreht. Mit einem Baummonster. Kein Family Entertainment, aber für die ganze Familie.“ (epd Film)

„Der Fakt, dass nicht jede schlimme Sache vor Gericht kommen oder angemessen bestraft werden kann, ist eine harte Lektion selbst für Erwachsene, aber ‚Sieben Minuten nach Mitternacht‘ hilft dabei, den Sinn darin zu finden.“ (Hollywood Reporter)

„‘Sieben Minuten nach Mitternacht‘ geht von der ersten bis zur letzten Sekunde unter die Haut, ist traurig und kraftvoll zugleich, macht wütend und bricht dem Zuschauer irgendwann das Herz. Mit seiner rührenden Erzählung, unermesslicher Schönheit und wundervoller Musik sichert sich der Film in garantiert jedem Zuschauerherz einen Platz.“ (Wessels Filmkritik)

“Die Momente, die sich mit der Tragik und den Innenwelten von Conor und dessen Umfeld befassen, werden von den Effekten nicht in den Hintergrund gedrängt, sondern gehen mit diesen eine stimmige Verbindung ein. Bayonas Stammkameramann Oscar Faura fasst sowohl die fantastischen als auch die in der filmischen Realität fußenden Szenen in großartige, oft wunderschöne Bilder.” (www.kino-zeit.de)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=jysA6x9rhlk
Verleih: Constantin Film

Wir bitten Sie, reservierte Karten bis spätestens eine Viertelstunde vor Filmbeginn abzuholen!

Karte(n) reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!