Le fils de Jean – Die kanadische Reise

Datum/Zeit
10.10.2018
19:00 bis 21:00

Veranstaltungsort
Remise, Raiffeisenplatz 1, 6700 Bludenz

 

Les yeux au ciel
photos: Sébastien Raymond.
seb©sebray.com

Les yeux au ciel
photos: Sébastien Raymond.
seb©sebray.com

Frankreich / Kanada 2016, 98 min, franz. O.m.U.
Regie: Philippe Lioret
Darsteller: Pierre Deladonchamps, Gabriel Arcand, Catherine de Léan, Marie-Thérèse Fortin, Pierre-Yves Cardinal, Patrick Hivon
Altersfreigabe: ab 6 (empfohlen ab 14)

Philippe Lioret („Die Frau des Leuchtturmwärters“) erzählt nach den Familienromanen des Bestseller-Autors Jean-Paul Dubois die Geschichte des 33-jährigen Mathieu, der seinen leiblichen Vater nie kennengelernt hat. Eines Tages erhält er einen mysteriösen Anruf aus Kanada, sein Vater sei tot und habe ihm ein Päckchen hinterlassen. Neugierig und erwartungsvoll entschließt er sich zu einer Reise ins Unbekannte. In Montreal erwarten ihn zwei ahnungslose Halbbrüder. Pierre, Überbringer der Todesnachricht und Freund des Verstorbenen, will die Existenz eines weiteren Sohnes geheim halten. Ein Versteckspiel beginnt. Getarnt als Freund Pierres ergründet Mathieu seine Wurzeln und deckt dabei verborgene Familiengeheimnisse auf.

„Philippe Lioret erzählt von einer Vatersuche und einer Identitätsfindung, die vor dem malerischen Hintergrund von Québec spielt. Hauptdarsteller Gabriel Arcand und Pierre Deladonchamps glänzen in einem psychologischen Drama, das sacht der Überraschungsdramaturgie eines Thrillers folgt.“ (epd Film)

„Eine so subtile Erzählung wie in diesem Film, eine Art narrativer Pointillismus, in dem viele, auf den ersten Blick ordinäre Alltagsszenen zusammen etwas thematisch Komplexeres ergeben, kann nur funktionieren, wenn die Schauspieler eine vielschichtige Arbeit liefern – und das ist hier auf jeden Fall so.“ (The Hollywood Reporter)

„Phillipe Liorets ‚Die kanadische Reise‘ erzählt angenehm unaufgeregt von der Suche eines Mannes nach sich selbst. Dabei fehlen typische Stationen und hochdramatische Wendepunkte, vielmehr vollzieht sich sogar eine der zentralen Erkenntnisse des Films durch Blicke in Rück- und Seitenspiegel.“ (kino-zeit.de)

„Ein wunderschöner Film!“ (Variety)

Trailer:https://www.youtube.com/watch?v=Aol9jh-Q8To
Verleih:
Polyfilm

Karte(n) reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!