Licht

Datum/Zeit
21.03.2018
19:00 bis 20:30

Veranstaltungsort
Remise, Raiffeisenplatz 1, 6700 Bludenz

 

Österreich 2016  LICHT von Barbara Albert mit:  Maria Dragus -Resi Devid Striesow-Mesmer Katja Kolm-Mutter Lukas Miko-Vater Maresi Riegner -Aki Susanne Wuest-Ossini Kamera: Christine A. Maier Inhalt: Wien, 1777. Die seit ihrem dritten Lebensjahr blinde, hochbegabte Pianistin Maria Theresia Paradis, von ihrem Umfeld Resi genannt, wird von ihren verzweifelten Eltern in die Obhut des Wunderheilers Franz Anton Mesmer gebracht, die letzte Hoffnung für die Heilung ihrer Tochter. Neben einer bunten Gesellschaft anderer Kranker im Palais lernt sie auch die Dienstmagd Agnes kennen, die ihr zu einer wichtigen Verbündeten wird. Tatsächlich beginnt sie langsam zu sehen -  verliert aber ihre Virtuosität als Pianistin... © Christian Schulz, Kein Verkauf an Dritte Namensnennung (Model Release: No (c) Christian Schulz Mobil 01723917694

© Christian Schulz

Österreich 2016  LICHT von Barbara Albert mit:  Maria Dragus -Resi Devid Striesow-Mesmer Katja Kolm-Mutter Lukas Miko-Vater Maresi Riegner -Aki Susanne Wuest-Ossini Kamera: Christine A. Maier Inhalt: Wien, 1777. Die seit ihrem dritten Lebensjahr blinde, hochbegabte Pianistin Maria Theresia Paradis, von ihrem Umfeld Resi genannt, wird von ihren verzweifelten Eltern in die Obhut des Wunderheilers Franz Anton Mesmer gebracht, die letzte Hoffnung für die Heilung ihrer Tochter. Neben einer bunten Gesellschaft anderer Kranker im Palais lernt sie auch die Dienstmagd Agnes kennen, die ihr zu einer wichtigen Verbündeten wird. Tatsächlich beginnt sie langsam zu sehen -  verliert aber ihre Virtuosität als Pianistin... © Christian Schulz, Kein Verkauf an Dritte Namensnennung (Model Release: No (c) Christian Schulz Mobil 01723917694

© Christian Schulz

Österreich 2017, 97 min, Deutsche Originalfassung
Regie: Barbara Albert
Darsteller: Maria Dragus, Devid Striesow, Lukas Miko, Katja Kolm, Stefanie Reinsperger, Maresi Riegner
Altersfreigabe: ab 10 (empfohlen ab 14

Wien 1777. Die früh erblindete 18jährige Maria Theresia „Resi“ Paradis ist als Klavier-Wunderkind in der Wiener Gesellschaft bekannt. Nach zahllosen medizinischen Fehlbehandlungen wird sie von ihren ehrgeizigen Eltern dem wegen seiner neuartigen Methoden umstrittenen Arzt Franz Anton Mesmer anvertraut. Langsam beginnt Resi in dem offenen Haus der Mesmers, zwischen Rokoko und Aufklärung, im Kreise wundersamer Patienten und dem Stubenmädchen Agnes, das erste Mal in ihrem Leben Freiheit zu spüren. Als Resi in Folge der Behandlung erste Bilder wahrzunehmen beginnt, bemerkt sie mit Schrecken, dass ihre musikalische Virtuosität verloren geht…

„Mit ihrem Spielfilm ‚Licht‘ erzählt Barbara Albert eine Parabel über die Macht der Musik zur Zeit Mozarts in Wien. Aufwändig inszeniert und mit großem Einfühlungsvermögen beschreibt das Historiendrama die Suche nach der eigenen Identität zwischen Lichtblicken und Schattenseiten, zwischen Schein und Sein, zwischen Sehen und Gesehen werden. (Filmladen)

„Eine beeindruckende Emanzipationsgeschichte über eine Frau, die sich mit ganzer Kraft von einschnürenden Normen zu befreien versucht.“ (kino-zeit.de)

“Ein Historienfilm, der über sich selbst hinausweist […] gesellschaftspolitisch brisant […] hervorragend gespielt von Maria Dragus.” (orf.at)

“Ein Film über das Sehen und gesehen Werden und über eine junge Frau, die über sich hinauswächst.” (arte.tv)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=UuQrgaEb1GE
Verleih:
Filmladen

Karte(n) reservieren

Ticket-Typ Preis Plätze
Standard-Ticket € 10,00
Mitglieder allerArt € 8,00


Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!