The Shape of Water

Datum/Zeit
18.04.2018
19:00 bis 21:00

Veranstaltungsort
Remise, Raiffeisenplatz 1, 6700 Bludenz

 

Sally Hawkins and Octavia Spencer in the film THE SHAPE OF WATER. Photo courtesy of Fox Searchlight Pictures. © 2017 Twentieth Century Fox Film Corporation All Rights Reserved

© 2017 Twentieth Century Fox Film Corporation All Rights Reserved

Shape_of_Water0


USA 2017, 119 min, engl. O.m.U.
Regie: Guillermo del Toro
Darsteller: Michael Shannon, Doug Jones, Michael Stuhlbarg, Octavia Spencer, Sally Hawkins
Altersfreigabe: ab 16 (empfohlen ab 16)

Die stumme Elisa (Sally Hawkins) ist während des Kalten Krieges in einem Hochsicherheitslabor der amerikanischen Regierung angestellt, wo sie einsam und isoliert ihrer Arbeit nachgeht. Doch als sie und ihre Kollegin und Freundin Zelda (Octavia Spencer) ein streng geheimes Experiment entdecken, das in dem Labor vorangetrieben wird, ändert sich Elisas Leben für immer. Sie freundet sich mit dem mysteriösen Fischwesen (Doug Jones) an, das dort in einem Tank gefangen gehalten wird. Ihre Gefühle für die Kreatur werden immer intensiver und zusammen mit ihrem Nachbarn Giles (Richard Jenkins) fasst sie schließlich den Entschluss, den Amphibienmann aus den Händen der Regierung zu befreien – allerdings steht die Liebe unter keinem guten Stern, denn nun wird das Paar gnadenlos vom Militär und dem Laborleiter Strickland (Michael Shannon) gejagt, die das außergewöhnliche Geschöpf und seine heilenden Kräfte bei einem Kriegsausbruch gegen die Sowjets einsetzen wollen…

„Dieses kunstvoll gefertigte Juwel ist del Toros beste Arbeit seit ‚Pans Labyrinth‘“ (The Hollywood Reporter)

„Die vielleicht größte der vielen Überraschungen von ‚Shape Of Water‘ ist, wie extravagant-romantisch er ist, angetrieben von dem alles bestimmenden Glauben daran, dass Seelenverwandte Leben retten können.“ (Variety)

„‘The Shape of Water‘  ist eine in umwerfenden Farbnuancen und prächtigen Bildern inszenierte Alien-Burleske, deren altmodisches, nach Simplizität sehnendes Flair ebenso berührt wie ihr romantischer Humanismus.“ (Spiegel.de)

„Packender Actionthriller, Komödie, Melodram, Musical, bildgewaltig und zart zugleich.“ (Viennale)

„Grandios erzählt, virtuos bebildert sowie exzellent gespielt: So hätte es wohl ausgesehen, wenn Douglas Sirk statt Jack Arnold ‚Der Schrecken vom Amazonas‘ inszeniert hätte. Ein perfekt geschliffenes Juwel der Filmkunst mit viel Gefühl und eindrucksvoller Haltung.“ (programmkino.de)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=XFYWazblaUA
Verleih:
Centfox

Karte(n) reservieren

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!